.

Kreta Guide - Herzlich Willkommen in Griechenland

Kreta-Guide

 

Mit einer Fläche von über 8.000 km² ist Kreta die größte Insel Griechenlands. Sie liegt ganz im Süden des Landes und hat für Urlauber einiges zu bieten. Dazu gehören natürlich die wunderschönen Sandstrände an den Küsten Kretas, aber auch zahlreiche historische Sehenswürdigkeiten aus der bewegten Vergangenheit der Griechen. Das Klima in Kreta fällt fast ganzjährig sehr warm und angenehm aus. Mit knapp 300 Sonnentagen im Jahr ist Kreta eine der sonnigsten Inseln im ganzen Mittelmeerraum. Ein Urlaub lohnt sich also nicht nur im Sommer, sondern auch im Frühling oder Herbst. In den Wintermonaten gehen die Temperaturen etwas zurück, bleiben aber immer auf einem angenehmen Niveau. Da die Wassertemperatur kaum unter 15 Grad Celsius sinkt, kann in der kalten Jahreszeit sogar gebadet werden. Im Winter fällt tendenziell mehr Regen auf der Insel, als in der restlichen Zeit des Jahres. Wer sich davon nicht stören lässt, erlebt auch abseits der Sommermonate einen angenehmen Urlaub auf Kreta.

Wer mit dem Auto anreisen möchte, sollte sich vor Reisebeginn eine Route zurechtlegen. Griechenland kann über viele Wege erreicht werden. Wer sich dafür entscheidet, durch Serbien und angrenzende Länder zu fahren sollte beachten, dass diese Länder nicht zur EU zählen und eventuell ein Reisepass bei der Durchreise gefordert wird. Einfacher gestaltet sich die Anreise per Fähre aus Italien, etwa von Venedig, Triest oder Bari. Einige Schiffe fahren von dort aus sogar direkt nach Kreta. Alternativ kann Kreta von Piräus aus erreicht werden. Kreta ist die einzige griechische Provinz, in der die griechische Sprache einen nennenswerten Akzent besitzt. Allerdings verstehen viele der Einwohner auch Englisch oder sogar Deutsch, da sie sich auf die Touristen eingestellt haben.

   Flug buchen   Mietwagen buchen


Auf Kreta befinden sich einige der schönsten Strände in ganz Europa. Dazu zählt vor allem der Strand von Vai, der etwa 10 km nördlich von Palekastro im Osten der Insel liegt. Hier befindet sich der einzige natürlich gewachsene Palmenhain in Europa, welcher Besuchern einen Hauch Karibik-Flair vermitteln. Dazu trägt auch das azurblaue Mittelmeer bei, das immer zu einer erfrischenden Abkühlung einlädt. Die Schönheit des Strandes ist weltbekannt, so wurden hier unter anderem sogar schon Werbespots gedreht. Am Strand von Vai lassen sich mit der ganzen Familie fantastische Stunden am Meer verbringen. Neben dem Baden im türkisblauen Meer verfügt der Strand über ein Restaurant, in dem man sich bei einzigartigem Blick über die Palmen und das Meer stärken kann. Wer Abwechslung und Bewegung sucht, dem stehen am Strand von Vai zahlreiche Wassersportmöglichkeiten, wie Wasserski oder Tauchen, zur Auswahl. Wer seinen Urlaub auf Kreta nicht nur am Strand verbringen möchte, freut sich über die zahlreichen historischen Sehenswürdigkeiten auf der Insel. Zu einer der bekanntesten Attraktionen zählt der Palast von Knossos, der schon knapp 2.000 Jahre vor unserer Zeitrechnung errichtet wurde. Der Palast wurde vor über 3.000 Jahren durch mehrere Erdbeben zerstört, trotzdem sind die Ruinen bis heute recht gut erhalten. Sie ermöglichen einen einmaligen Einblick in die Architektur der Antike und werden nicht nur Liebhaber der griechischen Geschichte begeistern. Die Ruinen befinden sich in der Nähe von Heraklion an der Nordküste Kretas. Der Weg dorthin ist sehr gut ausgeschildert, sodass hier keinerlei Probleme entstehen. Informationen zu Öffnungszeiten und Eintrittspreisen sind in der nachfolgenden Tabelle aufgeführt.

Dieser Artikel wurde bereits 8206 mal angesehen.

Powered by Papoo 2012
217711 Besucher